Altern und Lernen

Pflegesymposium – Das neue Alt

 

Bereits zum dritten Mal laden die Elisabethinen in Österreich zu ihrem Pflegesymposium ein. Nach Marienkron und Graz findet diese Veranstaltung heuer in Linz statt und steht unter dem Motto „Altern und Lernen“. Der Fokus der Tagung liegt auf einer innovativen Betrachtung zukünftiger Möglichkeiten, Bedürfnisse und Herausforderungen im neuen Alter.

 

14. Juni 2018, 8.30 – 18.00 Uhr
Ordensklinikum Linz Elisabethinen

DER EINSTIEG in die Tagung erfolgt mit einem Impulsvortrag von Vera Maria Gallistl, MA mit dem Thema „Die späte Freiheit – Potentiale des Älterwerdens“. Im Anschluss bieten Vorträge sowie eine Podiumsdiskussion rund um das Lernen im Alter ein abwechslungsreiches Programm. Dr. Christoph Guger, Geschäftsführer der g.tec medical engineering GmbH spricht über „Brain-Computer-Interface Technologie“. „Alexa, habe ich heute schon meine Tabletten genommen?“, nennt Gerfried Stocker, künstlerischer Geschäftsführer von Ars Electronica seinen Vortrag. Mag. Michael Matzner, Geschäftsführer Youtoo stellt sein innovatives, webbasiertes Tool zur Unterstützung von pflegenden Angehörigen vor und DI Werner Berschneider, Autor und Mitglied im Vorstand und im Wissenschaftlichen Beirat des Viktor Frankl Zentrums in Wien hält einen Vortrag unter dem Titel „Den Sinnanforderungen des Alters begegnen – Erkenntnisse von Viktor E. Frankl für eine bedeutende Phase des Lebens“. Den Abschluss der Veranstaltung bildet der Film „Das Leuchten der Erinnerung“ von Paolo Virzì.

 

INFORMATIONEN UND ANMELDUNG:

https://www.reglist24.com/reglist_anmeldung.php?list_id=59850 


M. ETLINGER