+43 732 7676 2210

Mut zum Sinn!

Wer eine Bedeutung für die Menschen haben will, ist gefordert, rechtzeitig die Zeichen der Zeit zu erkennen und sensibel und mutig für die Menschen zu handeln. Seit fast 400 Jahren gibt es die Elisabethinen und genauso lange sehen wir in diesem Handeln für die Menschen den Sinn unseres Tuns.

"Mutig stellen wir uns den Herausforderungen unseres Dienstes im 21. Jahrhundert" haben wir Elisabethinen uns in unsere Charta geschrieben. Eine dieser Herausforderungen ist es, für Mitarbeiter*innen in unseren Einrichtungen sinnstiftend zu sein. Die Arbeit in unseren Krankenhäusern, Gesundheits- und Wohneinrichtungen, in der Seelsorge und darüber hinaus scheint schon per se sinnstiftend. Dennoch ist es herausfordernd, diesen Anspruch im Wechsel der Generationen und in der Erweiterung unserer Wirkfelder zu erfüllen.

Deshalb möchten wir mit diesem Symposium ein Zeichen setzen. Ein Zeichen für die aktive Auseinandersetzung mit sinnstiftender Arbeit über unsere Einrichtungen und über das Gesundheitswesen hinaus. Aber auch ein Zeichen für Dialog und Kooperation in diesem herausfordernden Thema.

Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Ihnen bei diesem Symposium neue Impulse für unser sinnstiftendes Handeln zu gewinnen.

Warum sinnstiftende Arbeit kein Luxus ist.

Liebe Sinnstifterinnen, liebe Sinnstifter,

Sinn ist eine der harten Währungen von Organisationen im "War for Talents". Damit wird sinnstiftende Arbeit vom Luxus zu einer Überlebensfrage für Unternehmen. Doch warum ist die Suche nach Sinn oder einer sinnstiftenden Tätigkeit nachzugehen, so prominent? Ist das ein Zeichen der Zeit? Liegt es daran, dass die Generationen X, Y und Z bei ihrer Berufs- und Arbeitgeberwahl darauf besonderen Wert legen? Und warum beschäftigen sich gerade Unternehmen aus dem Gesundheits- und Sozialbereich mit diesem Thema?

Diese Fragen und mögliche Antworten darauf werden wir gemeinsam mit Ihnen am heurigen Symposium der Elisabethinen Österreich beleuchten. Dazu haben wir Vertreter*innen unterschiedlicher Unternehmen und Branchen eingeladen, ihre Sichtweisen und Erfahrungen mit uns zu teilen. Wir freuen uns auf einen sinnerfüllten Tag mit Ihnen und auf viele Impulse für die berufliche Praxis.

 

 

 

Freitag,  22. November 2019   

09:15 - 17:30 Uhr

 

OÖNachrichten FORUM
Promenade 25, 4010 Linz

 

 

AUSVERKAUFT!!!

 

 

Programm

ab 9:15 Uhr Ankommen & EinSINNen
10:00 Uhr Willkommen! Moderation: Michaela Vogl
  Grußworte: Sr. M. Barbara Lehner & Sr. M. Bonaventura Holzmann,
  Generaloberinnen der Elisabethinen Linz-Wien & der Elisabethinen Graz
10:15 Uhr Versteh einer die Jungen...!? New Work & Sinn aus der Sicht der "neuen" Generationen.
  Ali Mahlodji, Gründer von watchado & EU Jugendbotschafter
11:15 Uhr Die Arbeit als Sinn-Stifter: Romantik, Utopie oder neue Wirklichkeit?
  Daniela Philipp, Unternehmensberaterin, Coach und Moderatorin,
  Referentin im VIKTOR FRANKL ZENTRUM WIEN
12:05 Uhr Praxis-Check: Ist diese neue Wirklichkeit in Politik und Wirtschaft angekommen?
  Talk-Runde mit: LH-Stv.in Mag.a Christine Haberlander, Referentin
  Daniela Philipp und Thomas Olbrich, Chief Culture Officer karriere.at
12:30 Uhr Zu Mittag: Genuss mit allen SINNen
13:30 Uhr WOFÜR das Ganze? Lässt sich Sinn in Unternehmen organisieren?
  Mag.a (FH) Barbara Buzanich-Pöltl, MSc., Managing Partner
  beratergruppe neuwaldegg, Schwerpunkte: Agile Transformation,
  Purpose und Positive Leadership
14:35 Uhr Mutwillig sinnstiftend! Blitzlichter aus der Unternehmenspraxis.
15:15 Uhr Zeit für Kaffee & Süßes
15:45 Uhr YOLOS Geschwister auf der Suche nach dem Sinn.
  Dr. Arnold Mettnitzer, Theologe und Psychotherapeut
16:40 Uhr Sinn als Kraftquelle - Einblick in persönliche Lebenserfahrungen.
17:10 - 17:30 Uhr Zum NachSINNen

Referenten

Ali Mahlodji

Gründer von watchado & EU Jugendbotschafter

Aus einer Kindheitsidee heraus gründete Ali Mahlodji 2012 die Internet-Berufsorientierungsplattform whatchado.com, das Handbuch der Lebensgeschichten, auf dem Menschen aus der ganzen Welt – vom Präsidenten bis zum Nachbarn von neben an – anhand von Videointerviews erzählen. Es ist heute das Zuhause von über 7000 Karrieregeschichten aus über 100 Nationen.

Heute berät er Social StartUps in Wachstumsfragen, ist Business Angel und sitzt im Aufsichtsrat von whatchado.

Mit seinen Keynotes inspiriert er Menschen weltweit und wird auch gerne eingeladen, seine eigene Lebensgeschichte – vom Flüchtling und Schulabbrecher zum international mehrfach ausgezeichneten StartUp Gründer und EU Jugendbotschafter – zu erzählen.

Zudem berät er Unternehmen auf CxO-Ebene bei internen und externen Change- und Innovationsprozessen.

Seit 2012 tourt Ali Mahlodji durch europäische Schulen und arbeitet intensiv mit Jugendlichen und Lehrer*innen, um das Potential von Jugendlichen zu entfalten. Im Zuge dessen und durch seine Arbeit für whatchado wurde er 2013 von der EU Kommission zum EU Jugendbotschafter auf Lebenszeit ernannt.

Zudem hält er regelmäßig Vorträge an universitären Einrichtungen in Deutschland und Österreich, unter anderem an der WU Wien, der Johannes Kepler Universität Linz und in Teach-First Schulen Deutschland.

https://www.ali.do


Daniela Philipp

Unternehmensberaterin, Coach und Moderatorin

In ihrer über 20-jährigen Tätigkeit als Werbe- und Marketingfachfrau war Daniela Philipp in nationalen und  internationalen Werbeagenturen sowie auf Unternehmerseite als Mitglied der Geschäftsführung mit den Bereichen Leitung der Kundenberatung, strategische Planung und Personalentwicklung betraut.

Seit 1999 arbeitet sie als Unternehmensberaterin, Coach, Trainerin und Moderatorin unter dem  Motto „Kommunikation auf den Punkt gebracht“.

Ihr Beratungs- und Vortrags-Schwerpunkt ist die intra- und interpersonelle Kommunikation. Ihre berufliche Erfahrung in Führungspositionen kombiniert mit ihrer profunden Trainer- und Coach-Ausbildung machen sie zur Expertin für die Bereiche Performance-Steigerung, Sinn-Orientierung, Veränderungs- und Entscheidungs-Prozesse sowie Leadership und Team.

Daniela Philipp ist Unternehmensberaterin, Lebens- & Sozialberaterin, sinnzentrierte Beraterin und Logopädagogin sowie diplomierte systemische Lehrtrainerin und Coach (nach Dachverbandskriterien des ÖDVNLP sowie der Trinergy-association). Sie unterrichtete viele Jahre an der WU executive academy, am WIFI Wien und NÖ sowie am Controller Institut und am ÖPWZ.

Aktuell ist Sie als Vortragende und Workshop-Leiterin für das VIKTOR FRANKL ZENTRUM WIEN tätig und ist Mitglied der „meaning at work“-Plattform (www.meaning-at-work.com).


Mag.a (FH) Barbara Buzanich-Pöltl, MSc

Managing Partner der beratergruppe neuwaldegg

Ihr Herz schlägt für Sinn und Purpose. Ziele, Visionen und deren Umsetzung im (Unternehmens-)Alltag prägen die Arbeit von Barbara Buzanich-Pöltl. Sie unterstützt Organisationen, Teams und Mitarbeitende mit Hingabe dabei, sich nachhaltig an deren Purpose auszurichten und lässt sich überraschen, was dadurch alles entstehen kann.

Barbara Buzanich-Pöltl ist geschäftsführende Gesellschafterin der beratergruppe neuwaldegg. Als systemische Beraterin und Holacracy Coach unterstützt sie Unternehmen in ihren Transformationen bei den Themen Agilität, Kulturentwicklung, Führung und Gender Equality. Weitere Tätigkeitsschwerpunkte von Barbara Buzanich-Pöltl sind das Entwickeln und die Implementierung von Führungsprinzipien, Kommunikation, Feedback und Fehlerkultur. Sie plant internationale Führungskräfteentwicklungsmaßnahmen und setzt diese gemeinsam mit ihren Kunden um.

Auch privat - als Partnerin und Mutter von zwei Teenagern - ist sie neugierig, in welchen Situationen und Lebensabschnitten Sinn und Orientierung einen echten Unterschied machen.

www.neuwaldegg.at


Dr. Arnold Mettnitzer

Theologe und Psychotherapeut

Arnold Mettnitzer gestaltet Beiträge in Rundfunk und Fernsehen und hält regelmäßig Vorträge wie auch Seminare im Rahmen der Erwachsenenbildung. Er beschäftigt sich mit den großen Themen Glaube und Sinn, wie auch mit individuellen Lebenswegen und Entwicklungen.

Der gebürtige Kärntner und studierte Theologe absolvierte seine Lehranalyse bei Erwin Ringel und die Ausbildung zum Psychotherapeuten (Individualpsychologie) in Wien. Seit 1996 ist Arnold Mettnitzer Psychotherapeut in freier Praxis in Wien tätig.

Als freier Mitarbeiter des ORF ist Arnold Mettnitzer in der Mitgestaltung der Sendung „Was ich glaube“ tätig. Seit 2014 gestaltet er im Radio Kärnten auch die Radio-Sendereihe „Lebenswege. Über Gott und die Welt mit Arnold Mettnitzer“ mit. 2013 wurde ihm für seine Beiträge in Rundfunk und Fernsehen und seine Vortrags- und Seminartätigkeit im Rahmen der Erwachsenenbildung der Berufstitel "Professor" verliehen.

Arnold Mettnitzer ist erfolgreiche Buchautor und lässt die langjährige Berufserfahrung als Therapeut und ehemaliger Seelsorger in seine Bücher einfließen.

www.mettnitzer.at

 

 

Informationen

 

Teilnahmegebühr

regulär                                                                                        € 140,-

Mitarbeiter*innen aller Betriebe der Elisabethinen           € 100,-

Schüler*innen, Student*innen, pensionierte

Mitarbeiter*innen aller Betriebe der Elisabethinen           € 35,-


Anmeldung

unter http://www.reglist24.com/symposium2019                                                  AUSVERKAUFT!!!


Parkmöglichkeiten

Die Zufahrt zur Tiefgarage ist sowohl über die Promenade 25 als auch über die Steingasse 6 möglich - mit direktem Aufgang in die Promenaden Galerien und zum OÖNachrichten FORUM.


Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Vom Hauptbahnhof Linz erreichen Sie das OÖNachrichten FORUM am schnellsten mit den Straßenbahnlinien 1 und 2 Richtung Universität oder den Linien 3 und 4 Richtung Landgutstraße. Steigen Sie an der Station Taubenmarkt aus und folgen Sie der Promenade etwa 250 m bis zu den Promenaden Galerien.


Übernachtung

Für unsere Symposiumsbesucher*innen stehen im Star Inn Hotel Linz Promenadengalerien, im Hotel Schwarzer Bär und im Hotel am Domplatz Zimmer zu vergünstigten Konditionen zur Verfügung. Bitte geben Sie bei der Buchung telefonisch bzw. per e-mail das Kennwort "Elisabethinen" an, um von den Sonderkonditionen zu profitieren. 

Tipps für die Abendgestaltung finden Sie unter http://www.linztermine.at


Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Johanna Kriechbaumer, +43 732 7676 2289, johanna.kriechbaumer(at)die-elisabethinen.at oder an Elisabeth Blohberger, +43 732 7676 2278, elisabeth.blohberger(at)die-elisabethinen.at.


Das komplette Programm finden Sie hier!

 

 

Präsentiert von ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Geh nicht immer auf dem vorgezeichneten Weg, der nur dahin führt, wo andere bereits gegangen sind."

 

Alexander Graham Bell