Auf zu neuen Gaumenfreuden

sauber & partner kocht international

 

Die Welt rückt immer mehr zusammen. Sowohl die vielfältigen Reisemöglichkeiten, als auch die internationale Informationsvernetzung, aber auch die immer internationaler werdende Gesellschaft bei uns in Österreich bringen uns fremde Länder quasi vor die Haustür. sauber & partner nutzt die Vielfalt ihrer Mitarbeiterinnen als Quelle des Voneinander-Lernens.

HABEN SIE SCHON EINMAL echte türkische, rumänische, russische oder afghanische Spezialitäten probiert? Vielleicht waren Sie schon einmal auf Urlaub in einem dieser Länder und kamen dort in den Genuss der lokalen Köstlichkeiten. Bei sauber & partner haben Mitarbeiter immer wieder die Möglichkeit,  ausgewählte Spezialitäten aus verschiedensten Ländern hier in Österreich zu probieren. „Wir wollten im Rahmen unserer Wertearbeit aufzeigen, wie vielfältig unser Team ist und welche kulinarischen Talente in unseren Reinigungsdamen stecken“, erzählt Mag. Maximilian Kolmbauer, Geschäftsführer von sauber & partner.

Vor mittlerweile drei Jahren wurde die Idee zum ersten Mal umgesetzt. „Sechs Mitarbeiterinnen stellten sich beim ersten Kochtermin unter Beweis. Und die Freude war sowohl bei den Köchinnen als auch bei den Gästen riesig, als dann gemeinsam an der großen Tafel die Köstlichkeiten aus Russland, Afghanistan und der Türkei verspeist wurden“, erinnert sich Kolmbauer.

Inzwischen geht „sauber & partner kocht international“ in die sechste Runde. Jedes Mal gibt es neue Gaumenfreuden von neuen Kochtalenten. Und jedes Mal werden neue Gäste eingeladen – Ordensschwestern, Führungskräfte der elisabethinischen Betriebe, vor allem aber Mitarbeiterinnen des eigenen Teams. Schließlich geht es zu allererst darum, voneinander zu lernen und sich gegenseitig besser zu verstehen.

 

M. ETLINGER