Aktuelle Stellenausschreibungen

 

Wir gehen oft ungewöhnliche Wege und begegnen dadurch den Herausforderungen und Themenstellungen der Menschen im Hier und Jetzt. Mit Innovation und Tatkraft sind wir Elisabethinen in den Wirkfeldern Glauben, Lernen, Wohnen und Gesundheit vor Ort für sie da.

 

Damit wir diesem Anspruch weiterhin gerecht werden können, verstärken wir unser Team:

 

 

eine*n Bauprojektemanager*in (Vollzeit)

In dieser Position agieren Sie als Schnittstelle zwischen dem „Bauherren“, den ausführenden Dienstleistungsbetrieben und den Verantwortlichen und Ansprechpartner*innen vor Ort. Die Vielfalt der Gebäude, die verschiedenen Stakeholder und unser Streben nach einer gelingenden Verbindung von Denkmalgeschütztem und Modernem machen diese Aufgabe besonders vielfältig.

Es erwartet Sie ein breitgefächertes Aufgabenspektrum:
– Konzeption, Planung und Organisation der Durchführung von Bau- und Sanierungsprojekten in den Immobilien des Konvents und der elisabethinen linz-wien gmbh in Linz und Wien. Dazu gehören Klöster, Krankenhäuser, Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen, Wohnimmobilien etc.
– Koordination interner und externer Dienstleister und der betreffenden Abteilungen bei Planungs-, Bau-, Sanierungs-, Übersiedelungsaktivitäten
– Kontrolle der ordnungsgemäßen Abwicklung gemeinsam mit der/den für die Bauaufsicht verantwortlichen Stelle(n)
– Sicherstellung der technischen Dokumentation
– Abstimmungen mit und Einreichungen bei Behörden und öffentlichen Stellen (Stadtplanung, Denkmalamt, Gestaltungsbeirat etc.)
– Erstellung von Ausschreibungen und Leistungsverzeichnissen
– laufendes Baucontrolling (Kosten, Zeit, Qualität …) inkl. Multiprojektmanagement

Das bringen Sie mit:
– Kommunikations- und Vernetzungskompetenz
– Umsetzungsstärke & Hands-On Mentalität
– Abgeschlossene Lehre in einem technischen Beruf, abgeschlossene HTL (Hoch- und Tiefbau), einschlägiges Studium oder ähnliche bautechnische Ausbildung (Bautechniker, Bauleiter, Projektleiter)
– mehrjährige einschlägige Berufserfahrung im Baumanagement und in der Leitung komplexer (Bau-)Projekte, idealerweise im Gesundheitsbereich

Es erwarten Sie ein dynamisches Umfeld, spannende Projekte, ein wertschätzendes Arbeitsumfeld und eine langfristige Perspektive. Es besteht die Möglichkeit einer flexiblen Zeiteinteilung inkl. Home-Office. Aus gesetzlichen Gründen weisen wir auf das kollektivvertragliche Bruttomonatsgehalt von € 3.500,– (Vollzeitbasis mit entsprechender Erfahrung) hin. Die Bereitschaft für eine Überzahlung ist gegeben und das tatsächliche Gehalt ist abhängig von Ihrer beruflichen Qualifikation, Ihren Fähigkeiten und Erfahrungen.

Wenn Sie die oben beschriebene Aufgabe anspricht und Sie Ihre berufliche Zukunft bei den Elisabethinen verbringen möchten, schicken Sie bitte Bewerbungsschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse an Christine Schneeberger (christine.schneeberger(at)die-elisabethinen.at​​​​​​​) oder rufen Sie uns bei Fragen unter +43 732 7676-2282 an.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!


proaktive*n Bilanzbuchhalter*in

für ein vielseitiges Aufgabengebiet (20 Wochenstunden mit der Option auf Vollzeit Mitte 2023)

Sie haben Freude am Jonglieren mit Zahlen und Buchungssätzen? Die Leidenschaft für GuV, Rückstellungen und Anlagenbuchhaltung wurde Ihnen praktisch in die Wiege gelegt? Sie sind gerne im Austausch mit Kolleginnen und Kollegen aus anderen Unternehmensbereichen, mit Wirtschaftsprüfern und Behörden? Wenn Serviceorientierung für Sie keine Pflicht, sondern eine Selbstverständlichkeit ist, dann könnten wir die richtige Stelle für Sie haben.

Als Bilanzbuchhalter*in der elisabethinen linz-wien gmbh und ihrer Töchterbetriebe verantworten Sie gemeinsam mit drei weiteren Kolleginnen sämtliche Bereiche der laufenden Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung inkl. Zahlungsverkehr, kümmern sich um Steuer- und Beihilfenerklärungen und wirken tatkräftig bei der Erstellung von Jahresabschlüssen nach UGB und der Erstellung der Konzernbilanz mit. Dass Sie die dafür erforderlichen Qualifikationen mitbringen, versteht sich von selbst, Kenntnisse in SAP/FI sind darüber hinaus von großem Vorteil.

Wenn Sie von sich sagen können, dass Sie auch in herausfordernden Situationen Ruhe bewahren, Ihnen eine gute Portion Fröhlichkeit in die Wiege gelegt wurde und Sie Ihr Potenzial in unserem besonderen Umfeld entfalten möchten, freuen wir uns darauf, Sie kennenzulernen.

Das Wichtigste ist, dass wir zueinander passen. Lassen Sie es uns gemeinsam herausfinden!

Schicken Sie das, was wir von Ihnen wissen sollten, an Christine Schneeberger (christine.schneeberger(at)die-elisabethinen.at​​​​​​​) oder rufen Sie uns unter +43 732 7676-2282 an, wenn Sie Fragen haben.

Aus gesetzlichen Gründen weisen wir auf das kollektivvertragliche Mindestgehalt von brutto € 2.471,– (40 Wochenstunden) hin. Das tatsächliche Gehalt ist abhängig von Ihrer beruflichen Qualifikation sowie Ihren persönlichen Fähigkeiten und Erfahrungen.