+43 732 7676 2222

Land Burgenland beteiligt sich an Kurhaus Marienkron

Das Land Burgenland beteiligt sich mit 24,9 Prozent an der Kurhaus Marienkron GmbH. Das Unternehmen, das aufgrund der CoV-Krise einer massiven finanziellen Belastung ausgesetzt sei, und der Standort in Mönchhof (Bezirk Neusiedl am See) sollen dadurch langfristig abgesichert werden. „Es geht um Absicherung der Arbeitsplätze, es geht um Wertschöpfung hier im Burgenland. Das wollen wir damit erreichen. Wir wollen damit den Wirtschaftsstandort Burgenland stärken und ich glaube, diese Kooperation, diese Zusammenarbeit, wird ein weiterer Meilenstein in der burgenländischen Wirtschaftspolitik sein“, so Wirtschaftslandesrat Leonhard Schneemann (SPÖ).

Den gesamten Beitrag lesen Sie hier!