+43 732 7676 2222

Spannungsfeld Corona

ACADEMIA SUPERIOR, Vinzenz Gruppe und die Elisabethinen Linz-Wien haben sich gemeinsam mit Expert*innen unserem Gesundheits- und Sozialsystem im Spannungsfeld von Corona gewidmet. Am 9. Februar 2021 wurden die Ergebnisse der Workshopreihe präsentiert und im Live-Stream der OÖNachrichten diskutiert.

v.l.n.r.: Michael Meyer, Michael Heinisch, Oliver Rendel, Christine Haberlander, Barbara Rohrhofer

Die aktuelle Covid-19-Pandemie fordert die gesamte Gesellschaft nach wie vor, ganz besonders das Gesundheits- und Sozialwesen. Deshalb initiierten die Elisabethinen Linz-Wien gemeinsam mit der ACADEMIA SUPERIOR und der Vinzenz Gruppe eine Workshopreihe, in der Expert*innen aus unterschiedlichen Bereichen sich den Themen der Kooperation von Organisationen und Eigenverantwortung der Menschen widmeten. Die acht wesentlichen Erkenntnisse dieser Online-Workshops und Empfehlungen dazu wurden am 9. Februar 2021 im Forum der OÖNachrichten vorgestellt und unter der Moderation von Barbara Rohrhofer diskutiert.

Die wissenschaftliche Begleitung der Workshopreihe erfolgte durch Univ.-Prof. Dr. Michael Meyer, den Leiter des Instituts für Nonprofit-Management an der WU Wien. Er präsentierte im Rahmen der Online-Veranstaltung die wesentlichen Ergebnisse der Expert*inne-Workshops und die daraus abgeleiteten Empfehlungen.

Elisabethinen-Geschäftsführer Mag. Oliver Rendel betonte in der anschließenden Diskussion, dass die Bedeutung von digital unterstützten Gesundheitsdienstleistungen einen hohen Stellenwert bekommen haben, dabei aber die menschliche Zuwendung gerade in Krisenzeiten nicht vergessen werden darf. Landeshauptmann-Stellvertreterin Mag.a Christine Haberlander, als Obfrau von ACADEMIA SUPERIOR eine der Initiator*innen, unterstrich ebenfalls die Bedeutung der Digitalisierung, die keine Verringerung der Behandlungsqualität bedeuten darf. Außerdem hob sie heraus, dass der Steigerung der Gesundheitskompetenz in der Bevölkerung ein hoher Stellenwert zukommt, wenn es um die eigenverantwortliche Bewältigung der Gesundheitskrise geht. Dr. Michael Heinisch, Geschäftsführer der Vinzenz Gruppe ging unter anderem auf die Bedeutung der Gemeinnützigkeit und der Trägervielfalt im österreichischen Gesundheits- und Sozialwesen ein. 

Die gesamte Veranstaltung zum Nachsehen finden Sie hier: https://www.nachrichten.at/nachrichten/videos/livestream-gesundheits-und-sozialsystem


Die Diskussionsteilnehmer*innen (v.l.n.r.) Prof. Michael Meyer, Dr. Michael Heinisch, Mag. Oliver Rendel und Mag.a Christine Haberlander mit Moderatorin Barbara Rohrhofer.

LH-Stv.in Mag.a Christine Haberlander war als Obfrau von ACADEMIA SUPERIOR eine der Initiator*innen.

Elisabethinen-Geschäftsführer Mag. Oliver Rendel am Podium des OÖNachrichten-Forums.

Dr. Michael Heinisch, Geschäftsführer der Vinzenz Gruppe, während der Diskussion am Podium.

Univ.-Prof. Dr. Michael Meyer von der WU Wien begleitete die Workshopreihe von wissenschaftlicher Seite.

Moderatorin Barbara Rohrhofer, OÖNachrichten

Ein Blick hinter die Kulissen ...